Sie suchen / ihr sucht eine kompetente Beratung, Begleitung und Weiterbildung um Ihren / euren Verein / die Firma / die Einrichtung / ihr Projekt inklusiver, reflektierter und chancengerechter zu gestalten?
Sie sind sich / ihr seid euch unsicher, was es bedeutet Ihr/euer (Forschungs-)Projekt intersektionaler zu gestalten und wie das umsetzbar wäre?
Sie möchten / ihr möchtet dass sich Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen (bzgl. Diskriminierung und Anerkennung) in Ihrem/ eurem Arbeitsumfeld eingeladen fühlen?
Sie suchen / ihr sucht nach einem biographischen Empowermentformat?

Schildern Sie mir Ihre / schildert mir eure Vorstellungen und Möglichkeiten und gemeinsam finden wir heraus welcher Umfang sinnvoll wäre, welche Inhalte in dem vorgegebenen Rahmen möglich sind und wie sich unsere Zusammenarbeit gestalten kann! Ich schaue mir gemeinsam mit Ihnen / mit euch den Verein / die Firma / die Einrichtung / das Projekt an und analysiere Stärken und Schwächen der bisherigen Praxis. Ich erarbeite mit Ihnen/euch ein Konzept, wie Sie/ihr Intersektionalität/Interdependenz, Diversität, Chancengerechtigkeit und Geschlechtervielfalt nachhaltig in die Firma / den Verein / die Einrichtung / das Projekt einbauen können/könnt. Ich berate Sie/euch kompetent und arbeite mit Ihnen/euch an der Umsetzung durch Trainings und Weiterbildungen.

Für meine Arbeitsweise ist es mir ist wichtig, verschiedene Erfahrungen und Positionierungen als Teil eines Netzes von Machtgefügen, Diskriminierungen und Privilegien zu sehen und daher immer mit einem intersektionalen, diversitätssensiblen Ansatz zu arbeiten. Die Kontexte und Erfahrungen der Anwesenden beziehe ich aktiv ein um so Räume zu öffnen für ein gemeinsames Lernen um strukturelle Diskriminierung, Erfahrungen von Ungleichbehandlung, Stereotype und damit verbundene Unsicherheiten und Ablehnungen zu be- und hinterfragen und langfristig abzubauen.

Zögern Sie / zögert nicht, mich mit individuellen Anliegen zu kontaktieren. Für jedes Thema, für jeden Kontext findet sich das richtige Format – ggf. kann ich an andere kompetente Stellen vermitteln.

Einige mögliche Formate die ich anbiete:

  • Training oder einen Grundlagenworkshop zu Gender
  • Fachvorträge
  • trans* Sensibilisierungstraining mit interdependentem/intersektionalem Ansatz
  • Trainings zu Gender- und Diverstitätssensibilisierung in der beruflichen Praxis
  • Prozessbegleitung in Öffnungsprozessen von Institutionen, Firmen, Trägern
  • Weiterbildungen für Mitarbeiter_innen im Kinder- und Jugendbereich bzgl. Diskriminierung, Diversität und Empowerment
  • Weiterbildung im Gesundheits- und Pflegebereich, im Umgang mit vielfältigen Körpern, Geschlechtsidentitäten, Diskriminierungserfahrungen
  • Training zu inklusiver Bild- und Schriftsprache für nachhaltig diversitätssensiblere, inklusivere Öffentlichkeitsarbeit
  • Training zur Sensibilisierung bzgl. Gender und Diverstität in der schulischen oder universitären Lehre
  • Workshops mit biographischem Ansatz z.B. zu Diversität und Diskriminierungserfahrungen
  • Interdependente/intersektionale trans* Empowermentworkshops mit biographischem Ansatz

Preise formuliere ich nicht pauschal, da sich die Preise individuell ergeben. Gerne können Sie / könnt ihr mir Ihre/eure Preisvorstellungen angeben. Ich bitte dabei zu beachten, dass diese realistisch und fair bleiben.

Kontaktieren Sie / kontaktiert mich unter: .

Referenzen:

Alice-Salomon-Hochschule – Fachbereich Ergotherapie
Aktionstage Gesellschaft Macht Geschlecht
AWO AK Frauenhäuser
AWO Bundesverband
AWO Landesverband Berlin
Deutsches Institut für Menschenrechte
Ernst-Ludwig-Ehrlich-Studienwerk
Frauenzentrum Schokofabrik
gleich&gleich - Jugendhilfe und Betreutes Wohnen
Gleichstellungsbeauftragte/ Präsidium Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Hochschule Hannover
Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung Greifswald
Seitenwechsel - Sportverein für Frauen, Lesben, Trans*, Inter* und Mädchen
TransInterQueer e.V.
Tutmonde e.V. Frauenrechte, Kinderschutz und Entwicklungspolitik

Ich bin Teil des GenderKompetenzZentrums / Gender Queer e.V. , des InterTransWissenschaftnetzwerks, dem European Network for Queer Anthropology (ENQA) und Mitglied in der Fachgesellschaft Gender und der European Association of Social Anthropologists (EASA).